Registrierungsleitfaden NWR Kopfstelle

Sie finden hier eine kurze Schritt für Schritt Anleitung zur Registrierung in der Testumgebung der NWR Kopfstelle. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung der Testumgebung der NWR-Kopfstelle sowie der angebotenen Dienste zu den genannten Nutzungsbedingungen erfolgt.

Schritt 1: Nutzerkonto anlegen

Anlegen eines Nutzerkontos in der Testumgebung der NWR Kopfstelle

  • Sowohl für die Nutzung des Meldeportals als auch für die Nutzung der automatisierten Schnittstelle (Webservice) wird ein Nutzerkonto benötigt.
  • Registrieren Sie sich hierzu an der NWR Kopfstelle und legen Sie sich ein personalisiertes Nutzerkonto an.
  • Im Anschluss an die Registrierung erhalten Sie eine E-Mail zur Verifikation Ihrer angegeben E-Mail Adresse sowie zur Bestätigung Ihres Nutzerkontos.

Für die Nutzung der Testumgebung ist es NICHT erforderlich, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten wahrheitsgemäß angeben. Alle persönlichen Angaben mit Ausnahme der E-Mail-Adresse sind frei wählbar.
Hinweise für Nutzer der automatisierten Schnittstelle (Webservice): die für das Nutzerkonto verwendete E-Mail-Adresse muss zwingend mit der E-Mail-Adresse für das Nutzerzertifikat (siehe Schritt 3) übereinstimmen.

Schritt 2: Ergänzen der Firmenzugehörigkeit und der NWR-IDs

  • Nach dem Anlegen des Nutzerkontos für die Testumgebung der NWR Kopfstelle müssen Sie zu Ihrem Nutzerkonto die Firmenzugehörigkeit und die NWR-ID des Anzeigepflichtigen sowie die NWR-ID der Handels- oder Herstellererlaubnis ergänzen.
  • Hierzu melden Sie sich bitte an der Kopfstelle an.

Anmelden an der Testumgebung der NWR Kopfstelle

  • Ergänzen Sie nun die Angaben zu Ihrer Firmenzugehörigkeit sowie Ihre NWR-IDs

Hinweis an die Teilnehmer des HuH-Fachtests: Bitte verwenden Sie die Ihnen für die HuH-Fachtest zugewiesenen NWR-IDs.
Hinweis an ÖWS-Hersteller: Bitte verwenden Sie hier die von Ihnen selbst in der XTU erzeugten NWR-IDs.

Firmenzugehörigkeit sowie Ihre NWR-IDs

Sollten Ihnen bisher keine Test NWR-IDs mitgeteilt worden sein, haben Sie die Möglichkeit sich über die Schaltfläche 'Generieren' zufällige NWR-IDs zu erstellen. Dies erlaubt Ihnen das Erstellen und Übermitteln von Meldungen sowohl über das Meldeportal als auch über die automatisierte Schnittstelle (Webservice) an die Kopfstelle. Eine Meldungsverarbeitung ist mit den generierten NWR-IDs jedoch nicht möglich.
  • Nach der Ergänzung Ihrer Nutzerdaten wird Ihr Zugang durch uns verifiziert und freigeschaltet. Sie erhalten anschließend eine E-Mail als Bestätigung.


Schritt 3: Beantragung Nutzerzertifikat für die Nutzung der automatisierten Schnittstelle (Webservice)

Ein Zertifikat wird nur für den Zugriff auf die Webservice-Schnittstelle der NWR Kopfstelle benötigt. Sollten Sie nicht beabsichtigen, die Webservice-Schnittstelle der Kopfstelle zu benutzen, kann dieser Registrierungsschritt entfallen.
  • Für jeden Hersteller- und Händler wird im Rahmen der Fachtests genau ein Zertifikat ausgestellt.
  • Übersenden Sie hierzu unter Angabe der E-Mail-Adresse Ihres Nutzerkontos, für das das Nutzerzertifikat ausgestellt werden soll, folgende E-Mail an registrierung@nwr-ks.de. Sie erhalten anschließend das Zertifikat sowie die Zertifikats-PIN über getrennte E-Mails von uns.

Betreff: Antrag auf Nutzerzertifikat für die Testumgebung der NWR Kopfstelle

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte um Ausstellung eines Nutzerzertifikats für den Zugriff auf die Automatisierte Schnittstelle (Webservice) der NWR Kopfstelle für die Testumgebung.
Die E-Mail Adresse des Nutzerkontos, welchem das Nutzerzertifikat zugeordnet werden soll, lautet:

max.mustermann@dvz-mv.de

Ihre E-Mail-Signatur